Webseite von PD Dr. Wolfgang Schindler

Proseminar „Lexikalische Semantik“, Sommer 2019, Do 14 – 16 Uhr in Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum B 015

 

1  Aktuelles   

 

2  Seminarablauf

2.1 Handout

>>>  Das PS-Semantik-Handout: Die derzeitige Handout-Version können Sie hier einsehen!  <<<  (Version 21.4.16. Eine Druckfassung wurde zu Semesterbeginn ausgeteilt.)

PS-Anforderungen für den Leistungsnachweis: Mitmachen, mitdiskutieren, Abschlussklausur

 

2.2 Termine

Termine (12):  25.04., 02.05., 09.05., 16.05., 23.05., 06.06., 13.06., 27.06., 04.07., 11.07., 18.07.,  25.7. Abschlussklausur

3  Begleitmaterialien

3.1 Dölling, Johannes: Materialien zu einer Semantik-Pragmatik-Vorlesung. Online: http://home.uni-leipzig.de/doelling/veranstaltungen/semprag.html [kurz und prägnant]

      1 Bedeutungsebenen, Bedeutungsarten; Semantik vs. Pragmatik                                     Dölling: semprag1; semprag2 ohne 2.4

      2 Dimensionen der Bedeutung (deskriptiv, sozial, expressiv; Konnotationen)                    Dölling: semprag3

      3 Ambiguität                                                                                                                                     Dölling: semprag4

      4 Dekomposition                                                                                                                              Dölling: semprag 5.5; 8.4 (der Ansatz, nicht Details wie λx ...)

      5 Bedeutungsbeziehungen                                                                                                           Dölling: semprag5

      6 Wortfelder                                                                                                                                    Dölling: semprag5, 5.4

      7 Kognition, Bedeutung, Prototypentheorie                                                                      Dölling: semprag6

3.2  Ich verlinke meine VL Semantik vom WS 2001/2002, die nicht mehr up to date ist und auch formatierungstechnisch Mängel aufweist. Ich werde dennoch eventuell im PS auf ein paar Ausschnitte Bezug nehmen:

        W. Schindler, Vorlesung Semantik, Winter 2001/2002 (nicht aktuell, aber in Teilen vielleicht anregend)

 

4  Literatur- und Nachschlagehinweise (freiwillige Begleitlektüre evtl. „!“)

Aitchison, J. 1997. Wörter im Kopf. Tübingen [eine Einführung in das mentale Lexikon, die u. a. behandelt, wie Wortbedeutungen und Bedeutungsbeziehungen mental repräsentiert sein könnten; v.a. die Kapitel zur Wortbedeutung (v.a. 4., 5. 6. 7., 8.) sind lesenswert]

! Busse, Dietrich. 2009. Semantik. Paderborn: W. Fink. [knappe informative Einführung]

Cruse, D. A. 1995 [1986]. Lexical Semantics. Cambridge. [immer noch lesenswerte ´“klassische“ Einführung, insbesondere zur Wortbedeutung und zu semantischen Relationen]

Cruse, D. A. 2000. Meaning in language. An introduction to semantics and pragmatics. Oxford.

! Dölling, Johannes: Materialien zu einer Semantik-Pragmatik-Vorlesung. Online: http://home.uni-leipzig.de/doelling/veranstaltungen/semprag.html [kurz und prägnant]

! Löbner, Sebastian. 2015. Semantik: Eine Einführung. 2., überarb., aktual. u. erw. Aufl. Berlin/Boston  [interessant, kognitiv orientiert, nicht nur lexikalisch-semantisch, auch satz- und logisch-semantisch orientiert]

! Lyons, J. 1995. Linguistic Semantics. Cambridge. [Diese Buch war lange Zeit ein Standardwerk; immer noch lesenswert]

Schwarz, M./Chur, J. 2001. Semantik: ein Arbeitsbuch. 3. Aufl. Tübingen. [Im Bereich der Wortsemantik knapp, (nur) fürs „Anwärmen“ brauchbar]

Schwarze, Chr. 2001. Introduction à la sémantique lexicale. Tübingen. [auf Frz., gute Einführung in die lex. Semantik, die v. a. näher auf die Repräsentation der Wortbedeutung bei N, V, Adj und Präp eingeht]

 

 

 __________________________________________________________________________________________

Navigation: Startseite / Lehre / Büro / Charakteristik / Infos / Kommissionen / Links / Prüfungen / Schriften