Webseite von PD Dr. Wolfgang Schindler  

 

ES Einführung in die Germanistische Linguistik (Kurs C)

 

Sommer 2020, Dienstag, 14 – 18 Uhr, Ort: Schellingstr. 3, 305 RG   Moodle-Kurs + Seminar-Videokonferenzen Di. 14:15

 

 

Frau: „Kauf bitte ein Brot. Und wenn sie Eier haben, bring acht mit!“

Später am Tag:

Frau „Warum hast du acht Brote mitgebracht?“

Mann: „Sie hatten Eier.“

0 Aktuelles

- (16.4.) Bitte beachten Sie unser Tutorienangebot zum Basismodul GL im LSF! Besuchen Sie ein Tutorium zum Üben und um Fragen zu stellen!

                  Beachten Sie die Infos zu den ES-Tutorien im LSF (Vorlesungsverzeichnis > … > Germanistische Linguistik > Einführungsseminare)

                  Link zum Moodle-Kurs unserer Basismodul-Tutorien: https://moodle.lmu.de/course/view.php?id=5968.

 

1  Allgemeines und Grundsätzliches

- Das Basismodul Germanistische Linguistik wird in folgendem Format durchgeführt: Es ist sechsstündig und besteht aus zwei Semesterwochenstunden Vorlesung und vier SWS Einführungsseminar! Der Prüfungsstoff wird in der Vorlesung vermittelt. Das ES dient vor allem der vertiefenden Besprechung und Einübung des in der Vorlesung vermittelten Stoffes! Die Übungsaufgaben für unsere ES-Sitzungen finden Sie im LSF unter der Vorlesung zum Download.  

- Der gesamte Lehrstoff wird in einer Zentralklausur abgeprüft! Termin s. LSF!

- Sehen Sie sich die mit diesem ES obligatorisch verbundene Vorlesung an (LSF, Link) und „genießen“ Sie den Stoff-Input. Arbeiten Sie den Input nach! Mein Kurs C kann mich fragen, wenn es Verständnisschwierigkeiten gibt (die gibt es gewiss, also keine Scheu!). Die Vorlesung gibt den Stoff vor, der im ES (bei mir wird das ES C wohl eine Mischung aus Moodle-Kurs und Präsenz-Videokonferenz (Zoom) weiterverarbeitet und durch Übungen (s. LSF) vertieft wird!

- Denken Sie bitte daran, die zum Vorlesungstermin im LSF hochgeladenen Übungsblätter bis zu unserer darauffolgenden Dienstagssitzung zu bearbeiten!

- Tragen Sie sich bitte in unserer ersten Sitzung in meine handschriftliche Teilnehmerliste ein!

 - Vermerken Sie dort deutlich Ihren Status als Programmstudent, als TU-München-Student (BA BB) oder als Student von SLK oder WiPäd oder als Hauptfachstudent (BA, Lehramt)!


2  Zeitplan der Vorlesung und der ES Schindler

So zu lesen: Zunächst wird das Datum der Vorlesung genannt mit den VL-Themen. Dann folgen die Seminartermine, an denen wir die Vorlesungsthemen weiterbehandeln. Zunächst werden wir die Übungsblätter behandeln, die die Vorlesenden im LSF deponieren; dann Fragen und ggf. weitere Übungen und/oder weiterer Stoff.

Die Einheiten von einer VL (2-stündig) und einer Seminareinheit (4-stündig) sind abwechselnd gelb und blau markiert.

ACHTUNG: (7.4.20) ungefährer Semesterplan. Die VL-Termine und damit die ES-Termine erfahren Sie in der ersten Mittwochsvorlesung, die als Videokonferenz (Zoom-Meeting) geplant  ist.

1          22.04.              VL 12-14: Vorstellung der Vorlesenden und Organisatorisches (45 Min.) & Semiotik (45 Min.)  Präsenz, Zoom-Videokonferenz

            28.04               ES (Präsenz, Zoom-Videokonferenz, Beginn: 14.15): Semiotik

2          29.04.             VL Video im LSF ansehen (LSF): Semantik 1

            05.05.               ES (Videokonferenz, 14:15), Stoff: Semantik 1

3          06.05.              Semantik 2 (Video im LSF ansehen)

            12.05.               … same procedure

4          13.05.              Semantik 3 & Pragmatik 1   

            19.05.

5          20.05.              Pragmatik 2   

            26.05.

6          27.05.              Phonetik/Phonologie 1        

             02.06.              normalerweise: vorlesungsfrei („Pfingstdienstag“)! (7.4.) Ich werde die Veranstaltung abhalten (Videokonferenz), denn im Internet gibt es m. W. kein „vorlesungsfrei“ 😉

7          03.06.              Phonetik/Phonologie 2

            09.06.

8          10.06.              Phonetik/Phonologie 3 + Graphematik

            16.06.

9          17.06.              Morphologie 1          

            23.06.

10        24.06.              Morphologie 2          

            30.06.

11        01.07               Syntax 1         

            07.07.

12        08.07.              Syntax 2         

            14.07.

13        15.07.              Syntax 3

            21.07.

 14       22.07.              Fragen zur Klausur, Präsenz, Zoom-Videokonferenz

 

3  Tipps

-  Für LehramtsstudentInnen:
              Ist der Beruf des Lehrers für mich der richtige Beruf? Ein Service des Münchner Zentrums für Lehrerbildung (MZL):
              Klicken Sie hier zur
Selbsterkundung zum Lehrerberuf mit Filmimpulsen (SeLF) und MZL-Infoportal zum Lehramtsstudium
             
WICHTIG: Lehramtsstudenten sollten sich bei der Wahl der weiteren Lehrveranstaltungen in Ihrem Studium an den Anforderungen im schriftlichen Staatsexamen orientieren!

                         Aus Erfahrung empfehle ich Ihnen dringend, dass Sie die Bereiche Syntax und Sprachgeschichte unbedingt und dann wahlweise weitere Bereiche

                         wie Morphologie vertiefen (z. B. durch PS, VL)!

            Die Staatsexamensklausuren der letzten Termine finden Sie hier:

            http://www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/lehramt/index.html unter dem Punkt 5. bzw. 6. Erstes Staatsexamen!

- Genereller Tipp für Basisliteratur (oft in vielen Exemplaren dort verfügbar und für Studenten ausleihbar!): Bestand der Lehrbuchsammlung im PHILOLOGICUM!

- Für alle, die Beratung bei der Abfassung schriftlicher wissenschaftlicher (Haus-)Arbeiten (nicht nur in Linguistik) benötigen, empfehle ich das Schreibzentrum der Fakultät:

       http://www.sprach-und-literaturwissenschaften.uni-muenchen.de/studium/schreibzentrum/index.html

4  Optionales

-  Tipp: Online-Phonologie-Übungen – auch Übungen zu weiteren Fachteilen wie Semantik – bei Dr. Susanne Hackmack (Universität Bremen)

-  Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache (DWDS) (mit Audiodateien zur Standardaussprache!)

-  Ebenen der Sprache – Zentrale Teildisziplinen der Linguistik

-  Fehler und Nonsense

            -  Internationale Phonetische Alphabet (IPA), Version 2015

-  Laute und Beispielwörter: eine Liste

-  Sprachlaute, deutsche: eine Grobklassifikation

-  W. Schindler. Notizen zum ES 

___________________________________________________________________________________________________________  

   Navigation: StartseiteBüro / CharakteristikFunktionen / Infos / Lehre / Links / Schriftenverzeichnis       Impressum & Datenschutz