Webseite von PD Dr. Wolfgang Schindler  

 

ES Einführung in die Germanistische Linguistik (Kurs D), Wintersemester 2016/2017, 4-stündig: Montag 14:00 – 18:00, 209 RG

              


0 Aktuelles

16.01. Ich bitte alle Programmstudent/inn/en, sich handschriftlich im ES in eine Liste einzutragen, in der Sie sich offiziell zur ES-Abschlussklausur am 15.02.2017 anmelden!

            Über LSF können Sie sich leider nicht selbst zur Prüfung anmelden, also lösen wir dieses Thema so.

19.12.  Phonologietest

            Phonologietest mit Lösung 

            Übungen zum Komma

            Lösungshinweise zu den Kommaübungen

28.11. Fragen zur Prototypensemantik

21.11. Phonologie ist komplett besprochen. Am 28.11. kommen wir zur Semantik.

14.11. Heute Aufgabenblätter Phon I (C) und II (V) besprochen. Nächste Woche Besprechung VL Phon III + Aufgaben III

7.11. Nächste Woche: Aufgabenblatt 2 Aufgaben 8 mit 11!  Danach: Aufgabenblatt 3 (vom 9.11.), Vokale etc.!

7.11. Liste Laute und Beispielwörter

31.10. Das Internationale Phonetische Alphabet (IPA), Version 2015

            Aufgabe: Bitte identifizieren Sie die deutschen Vokale und Konsonanten (z. B. durch Anstreichen)! Besprechung: 7.11.!

Denken Sie bitte daran, die zum Vorlesungstermin im LSF hochgeladenen Übungsblätter bis zu unserer nächsten Montagssitzung zu bearbeiten (z. B. Mi. 26.10. > Mo. 31.10)!

 

1  Allgemeines und Grundsätzliches

Das Basismodul Germanistische Linguistik wird ab dem Wintersemester 16/17 in folgendem Format durchgeführt: Es ist sechsstündig und besteht aus zwei Semesterwochenstunden Vorlesung und vier SWS Einführungsseminar! Der Prüfungsstoff wird sowohl in der VL als auch in dem ES vermittelt und in einer gemeinsamen Zentralklausur (siehe weiter unten) abgeprüft!

Besuchen Sie bitte die mit diesem ES obligatorisch verbundene Vorlesung (erstmals am 19.10.2016):

Die Einführungsvorlesung (2 Semesterwochenstunden) ist obligatorischer Bestandteil der Basismodule der germanistischen Studiengänge, ebenso wie das Einführungsseminar (4 Semesterwochenstunden). Sie müssen Einführungsvorlesung und Einführungsseminar im gleichen Semester besuchen. Der in der Einführungsvorlesung vermittelte Stoff wird im Einführungsseminar nachbesprochen, geübt und vertieft. Beides wird mit einer gemeinsamen Klausur zu Semesterende abgeschlossen. Die Einführungsvorlesung wird im Wintersemester 2016/17 an zwei Terminen angeboten (jeweils mittwochs 10-12 und 16-18), von denen Sie einen besuchen müssen. Dazu gibt es sechs Einführungsseminare, von denen Sie eines besuchen müssen. Wir erwarten von Ihnen regelmäßige Teilnahme und Vor- und Nachbereitung der Sitzungen, selbständige Lektüre und das Lösen von Übungsaufgaben. [Textteilzitat aus dem LSF]

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Basismodul, zur VL und zum ES im LSF (Vorlesungsverzeichnis)!


2  Voraussichtlicher Zeitplan

Falls wir im ES Zeit verfügbar haben würden, um weitere Themen zu behandeln, würde ich aus einem meiner Interessensbereiche (wie Schreibgrammatik oder Phraseologie) etwas für uns vorbereiten.

I           24.10.16          Was ist Sprache?

II          31.10.              Semiotik                    

III         07.11.              Phonologie               

IV         14.11.              Phonologie

V          21.11.              Phonologie

VI        28.11               Semantik

VII       05.12.              Semantik

VIII      12.12.              Pragmatik

IX         19.12.16          Pragmatik

X          09.01.17          Morphologie

XI         16.01.              Morphologie

XII        23.01.              Syntax

XIII       30.01.              Syntax

XIV      06.02.              Syntax

XV       Abschlussklausur VL & ES: Zentralklausur. Die Abschlussklausur findet am Mi, den 15.02.2017, von 12:15 – 13:45 in Hörsaal B 201, Hauptgebäude (Geschwister-Scholl-Platz 1) statt.

 

3  Unterrichtsergänzende Materialien

- 23.10. Ebenen der Sprache – Zentrale Teildisziplinen der Linguistik

4  Tipps

- Empfehlung: Bitte beachten Sie auch unser Tutorienangebot zum Basismodul im LSF! Besuchen Sie ein Tutorium zum weiteren Üben und um weitere Fragen zu stellen!          

-  Für LehramtsstudentInnen:
              Ist der Beruf des Lehrers für mich der richtige Beruf? Ein Service des Münchner Zentrums für Lehrerbildung (MZL):
              Klicken Sie hier zur
Selbsterkundung zum Lehrerberuf mit Filmimpulsen (SeLF) und MZL-Infoportal zum Lehramtsstudium
              Lehramtsstudenten sollten sich bei der Wahl der weiteren Lehrveranstaltungen in Ihrem Studium an den Anforderungen im schriftlichen 
Staatsexamen orientieren! Sie mögen bitte darauf achten,

                    dass Sie die Bereiche Syntax und Sprachgeschichte unbedingt und dann wahlweise weitere Bereiche wie Morphologie vertiefen (z. B. durch PS, VL)!

            Die Staatsexamensklausuren der letzten Termine finden Sie hier:

            http://www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/lehramt/index.html unter dem Punkt 5. bzw. 6. Erstes Staatsexamen!

- Genereller Tipp für Basisliteratur (oft in vielen Exemplaren dort verfügbar und für Studenten ausleihbar!):

      Zentrale Lehrbuchsammlung (Lehrwerke, Einführungswerke in vielen Exemplaren! Ausleihbar!)

- Für alle, die Beratung bei der Abfassung schriftlicher wissenschaftlicher (Haus-)Arbeiten (nicht nur in Linguistik) benötigen, empfehle ich das Schreibzentrum der Fakultät:

       http://www.sprach-und-literaturwissenschaften.uni-muenchen.de/studium/schreibzentrum/index.html

- Was in einer schriftlichen Hausarbeit der Germanistischen Linguistik verlangt wird, können Sie hier ansehen: http://wolfgang-schindler.userweb.mwn.de/skripte/KonventionenSeminararbeit.pdf

 

___________________________________________________________________________________________________________  

   Navigation: StartseiteBüro / CharakteristikFunktionen / Infos / Lehre / Links / Schriftenverzeichnis